template: www.winklerbeton.at

NEU

WINKLER Doppelwand
mehr >>

Beton is ned deppert

Wissenswertes und Interessantes über Beton mehr >>

HOHLKÖRPERDECKE

Nur zwei Mann können ohne Schwierigkeiten einen Träger üblicher Spannweite verlegen.

Vor den Einhängen der Deckensteine ist unbedingt die Montageunterstellung herzustellen. Nach der Einhängearbeit wird die erforderliche Bewehrung verlegt, wie Querrippen-, Wechseleisen, Verteilerbewehrung, Rostausbildung, Anschlusseisen, ...

Der leicht einzubringende Vergußbeton vervollständigt die Hohlkörperdecke und verbindet alle Teile zu einer statisch einheitlichen Decke.

Anweisungen

Mit jeder ausgelieferten Hohlkörperdecke erhalten Sie einen Verlegeplan, der nach einer statischen Berechnung ausgearbeitet wurde. Daraus wird die Lage der einzelnen Träger ersichtlich, ebenso die Trägerabstände, den Abstand der Montageunterstützung und der Bewehrung.

Eine ausführliche Verlegeanleitung mit den Angaben der Deckenstärke, ob und wieviel Aufbeton erforderlich ist sowie die Güte des Vergussbetons wird Ihnen ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Verlegeanleitung als PDF-Datei!